Formale Sprache


Die Definition einer Sprache lautet wie folgt:
Sei A ein Alphabet. Dann heißt jede Teilmenge L ⊆ A* Sprache über A

Sprachen bestehen also aus Wörtern, sodass zwei Sonderfälle aufkommen können. L = ∅, also die leere Menge und L = A*, es werden keine Anforderungen an den Aufbau der Wörter gestellt. Darüber hinaus können Sprachen entweder endliche oder unendliche Mengen sein.



Aufgabe:
Sei A={a,b}. Beschreibe folgende formale Sprache
  1. die Menge aller Wörter über A, die das Teilwort ab enthalten
  2. die Menge aller Wörter über A, deren letztes Zeichen ein b ist

Antwort:
  1. {a,b}*{ab}{a,b}*
  2. {a,b}*{b}




Zitat:



Edsger Wybe Dijkstra:

"Als es noch keine Computer gab, gab es auch das Programmieren als Problem nicht. Als es dann ein paar leistungsschwache Computer gab, wurde das Programmieren zu einem kleinen Problem und nun, wo wir leistungsstarke Computer haben, ist auch das Programmieren zu einem riesigen Problem angewachsen. In diesem Sinne hat die elektronische Industrie kein einziges Problem gelöst, sondern nur neue geschaffen." - The Humble Programmer, ACM Turing Lecture 1972